D E
A A
Gefangene Bilder. Wissenschaft und Propaganda im Ersten Weltkrieg. Foto: (c) Frobenius-Institut Frankfurt

AUSSTELLUNG

 

Gefangene Bilder. Wissenschaft und Propaganda im Ersten Weltkrieg

11. September 2014 bis

15. FEBRUAR 2015

Den Ausgangspunkt der Ausstellung bilden 15 großformatige Nahaufnahmen, die koloniale Kriegsgefangene aus Nord- und Westafrika zeigen. Die Schau macht sich zur Aufgabe, den außereuropäischen Teilnehmern des „Großen Krieges“ eine Stimme zu geben und auf einen der Ursprünge des Rassismus in unserer Gesellschaft aufmerksam zu machen.

Aktuelle Videos zur Ausstellung (engl./span.).

 

Zur Detailseite

Georg Wittemann, Portrait Ludwig (gen. Louis) Bolongaro-Crevenna, Öl auf Leinwand, 38 x 28,6 cm

PROVENIENZFORSCHUNG

Porträts aus dem Nachlass von Reinach und Bolongaro-Crevenna

Das wohlhabende Frankfurter Bürgerpaar Albert und Antonie von Reinach geb. Bolongaro-Crevenna tat sich durch großzügige Spenden für viele Frankfurter Einrichtungen hervor. Aus ihrem Nachlass erhielt das hmf 1933 vier Porträts.

Zur Detailseite



BAUGESCHEHEN

Richtfest der Neubauten des hmf

Vor einem Jahr wurde der Grundstein des Museumsneubaus gelegt und just schallte schon der Richtspruch über das Baugelände: Das Doppelsatteldach und die Rohbauten des neuen historischen Museums sind fertiggestellt. Erfahren Sie hier mehr über die derzeit prominenteste Baustelle Frankfurts. Wir freuen uns über Ihre Meinungen zum Neubau via Facebook und Twitter!

Zur Detailseite


Richtfest